Manchmal fassen wir unsere Hunde einfach an und sich weichen aus, vielleicht nur ein ganz kleines bisschen, kaum zu sehen.
Gehe heute einmal mit großer Achtsamkeit mit dem Körper deines Hundes um.
Fasse ihn nicht einfach so an, sondern bewusst.
Mache dir erst in deinem Kopf klar, wo du deinen Hund berühren möchtest, gib ihm kurz Info darüber, indem du ihn ansprichst und dann berühre diese Stelle bewusst.
Nimm sie wahr, spüre das Fell an dieser Stelle. Genießt es dein Hund sichtlich? Oder ist ihm die Stelle doch nicht so angenehm.

Wie reagiert dein Hund auf dieses bewusste Streicheln?

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Du möchtest Lieblingshund-Training ausprobieren? Für dich:

Nur 1€ für die ersten 7 Tage Mitgliedschaft!​​​​​